Pflege und Wartung von Leitern

Pflege und Wartung von Leitern

Die Leiter ist praktisch der Esel für jeden Handwerker – immer zur Stelle und funktioniert. Dennoch ist die richtige Pflege und Wartung einer Leiter wichtig. Wir geben Ihnen hier ein paar praktische Tipps wie Sie die Lebensdauer Ihrer Leiter verlängern können.

Zunächst müssen wir an dieser Stelle darauf hinweisen, dass Sie nach „DGUV Information 208-016“ dazu verpflichtet sind, in regelmäßigen Abständen Ihre Leitern prüfen zu lassen. Mehr dazu erfahren Sie hier.

Reinigen Sie Ihre Leiter in regelmäßigen Abständen von Schmutz und Verunreinigungen
Auf Baustellen werden Leitern durch Bauschutt, Farbenspritzer, Staub usw. stark verunreinigt. Nehmen Sie sich die Zeit und säubern Sie Ihre Leiter entsprechend und prüfen Sie im Anschluss die Leiter auf ihre Funktion. 

Setzen Sie Ihre Leiter nicht unnötig der Witterung aus.
Lagern Sie ihre Leiter an einem trockenen, sauberen Ort. Gerade in der kalten Jahreszeit kann es zu Vereisungen der Leiter kommen, die die Funktion der Leiter einschränken können.

Warten Sie Ihre Leiter in regelmäßigen Abständen
Leitern sollen am Besten immer funktionieren. Leitern bestehen zum Teil aus mechanischen Teilen die verunreinigt und in ihrer Funktion durch Schmutz beeinträchtigt werden können. Vor allem die Sicherungsmechanismen der Leiter sind hier betroffen. Deshalb reinigen Sie Ihre Leiter regelmäßig um die Funktionalität zu gewährleisten.

Wartung der Gelenke (z.B. Teleskop- & Vielzweckleitern)
Leitern sollen immer am Besten immer funktionieren. Leider bestehen Leitern zum Teil aus mechanischen Teilen die verunreinigt und in Ihrer Funktion durch Schmutz beeinträchtigt werden können. Vor allem die Sicherungsmechanismen der Leiter sind hier betroffen. Deshalb reinigen Sie Leiter mit XXX um die Lebensdauer der Leiter zu verlängern.

WICHTIG! Sie sind sich nicht sicher ob Ihre Leiter noch richtig funktioniert und sicherheitstechnisch in Ordnung ist?